zur Übersicht

Erweiterter Schutz für Ihre IT – Unabhängig von der Unternehmensgröße

Früher legten Cyberkriminelle es zumeist auf große Unternehmen an, denn dort war der potenzielle Schaden und damit auch die Chance auf z.B. Lösegeldzahlungen am größten. Je weiter sich die Informationstechnik aber auch im Mittelstand und in den kleineren Unternehmen ausbreitete, umso interessanter wurden sie auch für Hacker. Mit großflächigen oder dedizierten Angriffen, lässt auch hier viel Geld verdienen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um komplexe Attacken: Phishing, Malware oder andere Datendiebstahltechniken.

Es ist also unabhängig davon wie groß Ihr Unternehmen ist, Sie benötigen eine leistungsstarke und kosteneffiziente Sicherheitslösung, damit Sie Ihre Mitarbeitende und Ihre IT-Infrastruktur sinnvoll schützen können. Dem gegenüber stehen oftmals jedoch fehlende Kapazitäten: sowohl personell, technisch wie auch finanziell. Abhilfe leisten hier Lösungen, die Sie z.B. flexibel mieten können, die Ihr Personal durch Automatismen entlastet und Ihre IT sorgenfrei geschützt.

Sparen Sie wertvolle Zeit und Ressourcen

Bereits im letzten Blog-Beitrag haben wir Ihnen dafür eine passende Security-Lösung von Trend Micro vorgestellt. In den Worry-Free Services ist z.B. die Endpunktsicherheit für PCs, Macs, Notebooks, POS-Geräte und USB-Laufwerke enthalten. Der erweiterte Malware-Schutz sichert Ihre Geräte inner- und außerhalb des Unternehmensnetzwerks vor Schadprogrammen, in dem es u.a. Botnets und Command-and-Control-Kommunikation (C&C) erkennt und blockiert. Auch vor Ransomware-Angriffe wie WannaCry schützt es Sie: Worry-Free Services beendet bösartige Verschlüsselungsprozesse, bevor sie sich ausbreiten können.

Cloud-basierte Sicherheitslösung der Extraklasse: Worry-Free Services Advanced

Wir empfehlen, den „Basis-Schutz“ von Trend Micro aufzustocken auf Worry-Free Services Advanced. Mit diesem Paket haben Sie eine erschwingliche und benutzerfreundliche Lösung auf Enterprise-Niveau, die Sie auch mit wenig Budget und/oder Personal anwenden können.

tmbb2-1

Zusätzlich zu den o.g. Funktionen, haben Sie bei der Advanced Version auch den Schutz Ihrer Microsoft Office 365 Umgebung enthalten, sowie den Schutz von SharePoint, OneDrive, Dropbox, Box und Google Drive (Cloud App Security). Die E-Mail Security schirmt auch Ihren lokalen E-Mail-Verkehr ab.

Folgende Funktionen sind in den Worry-Free Services Advanced enthalten:

Endpunkt-Sicherheit

 tmbb2-9- Zentrale Verwaltung von Windows- und MacOS-Geräten

tmbb2-12- Anti-Malware und Verhaltensanalyse zum Schutz vor Ransomware

tmbb2-8- Predictive- und Runtime-Machine-Learning

5tmbb2- Vulnerability Protection / Virtual Patching

7tmbb2- Full Disk Encryption

tmbb2-6- Integrated Endpoint DLP (Data Loss Prevention)

tmbb2-13- Device Control (Datensicherheit)

Web-Security

tmbb2-10- Web-Reputation und URL-Filterung

Mobile Security und Management

tmbb2-11- Bedrohungsschutz und Internetsicherheit, sowie die Verwaltung von IOs und Android Mobilfunkgeräten

E-Mail und Kollaboration Sicherheit

tmbb2-2



- Cloud-E-Mail-Gateway mit DLP

- Filter für ein- und ausgehende E-Mails

- Sicherheit für Microsoft O365, G Suite, Dropbox etc.

- Cloud Sandboxing

- Schutz vor BEC Frauds und Credential Phishing

Zu Beginn und währenddessen…

Die Worry Free Services Advanced werden durch die XGen-Security von Trend Mirco unterstützt. Das heißt, dass auch hier maschinelle Lernverfahren eingesetzt werden. Um eine präzisere Bedrohungserkennung zu erzielen, werden Dateien nicht nur vor deren Ausführung, sondern auch während der Laufzeit analysiert. Somit kann mit den verschiedenen Erkennungsmethoden, wie z.B. die Verhaltensanalyse von Dateien, Diensten, Scripts und Speicher, ein umfassender Schutz vor Ransomware und komplexen Attacken erreicht werden.

tmbb2-3

Alles im Überblick - All-in-One-Schutz in nur einer Konsole

In der Worry-Free Business Security Konsole, können Sie die Security Agents, die User und die jeweiligen Richtlinien verwalten und im Blick behalten.

Im Dashboard sehen Sie Übersicht der vorhandenen Ereignisse, wie z.B. den Status der vorhandenen Security Agents oder geblockte Bedrohungen. Im Menüpunkt Security Agents können Sie die Verwaltung der jeweiligen Endpunkte vornehmen. Der Punkt Users ist für die administrative Einstellung und Verwaltung von Benutzern, wie z.B. Auditoren oder Support-Administratoren nötig. Die Threat Investigation stellt Ihnen auffällige Ereignisse dar, die Sie dediziert untersuchen können.

Der Bereich der Policies ist für die Erstellung & Anwendung der Richtlinien auf spezifische Gruppen, Standorte und Geräte zuständig. Außerdem können Sie sich bereits eingetretene Ereignisse als individuelle Reports anzeigen lassen. Der Punkt Logs informiert Sie über sämtliche Protokolle - von der Erkennung von Sicherheitsrisiken über Ereignisse der Konteneinstellungen, sowie Komponenten-Updates für einen bestimmten Zeitraum. Die Administration ist für globale Einstellungen wie z.B. die Konnektivität zum Smart Protection Network verantwortlich. Zusätzlich findet man hier auch die jeweiligen Lizenzinformationen.

tmbb2-4

Wie Sie sehen, bietet Trend Micro mit den Worry-Free Services Advanced eine umfassende und dennoch einfache Möglichkeit, Ihr Unternehmen zu beschützen. Bei KRICK bieten wir Ihnen diese Sicherheit auch in einem xSP Mietmodell an. Mit diesem Service sind Sie noch flexibler und entlasten Ihre eigene IT-Abteilung. Aber dazu mehr im nächsten Blog-Beitrag...

PS: Am 29. Juni 2021 bieten wir Ihnen gemeinsam mit Trend Micro ein Webinar zu diesem Thema an. Melden Sie sich hier gerne schon heute dazu an.

Verfasser: Christopher Reincke

Gerne beraten und unterstützen wir Sie rund um Ihre IT-Sicherheit. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns!

zur Übersicht

Christopher Reincke

Sie haben Fragen?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und informieren Sie über unsere Referenzprojekte!

Nehmen Sie Kontakt auf

Das könnte Sie auch interessieren

David gegen Goliath – Auch kleine Unternehmen vor Cyberangriffen zuverlässig schützen

Großkonzerne und Industrieunternehmen stehen im Fadenkreuz von Cyberkriminellen, denn dort ist der Schaden, den sie anrichten können am größten. Aber spätestens seit unserem letzten Blogbeitrag wissen Sie auch, dass kleine und mittelständische Unternehmen ab 50 Mitarbeitenden mindestens genauso attraktiv geworden sind. Dort werden die komplexen Angriffe und Datendiebstahltechniken großflächig und automatisiert durchgeführt. Ein lukratives Geschäft für Kriminelle, denn der Aufwand ist deutlich kleiner als bei einem Angriff auf große Unternehmen. Auch Cyber-Kriminalität vollzieht einen Wandel und zwar schnell! Sind Sie darauf vorbereitet?

18.06.21 09:15

IT takes care of you – Integrity Monitoring

Stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen ist von einem Cyberangriff betroffen: Ihre Daten wurden gestohlen, Systeme werden blockiert und möglicherweise werden Sie um Lösegeld erpresst. Der wirtschaftliche Schaden, der durch Betriebsverhinderungen in Produktionsumgebungen entsteht, ist immer messbar, oft schmerzhaft und manchmal sogar schlecht für Ihre Reputation. Aber nun die gute Nachricht: mit einem effizienten Sicherheitskonzept muss es so weit gar nicht kommen.

11.06.21 08:57

Erweiterter Schutz für Ihre IT – Unabhängig von der Unternehmensgröße

Früher legten Cyberkriminelle es zumeist auf große Unternehmen an, denn dort war der potenzielle Schaden und damit auch die Chance auf z.B. Lösegeldzahlungen am größten. Je weiter sich die Informationstechnik aber auch im Mittelstand und in den kleineren Unternehmen ausbreitete, umso interessanter wurden sie auch für Hacker. Mit großflächigen oder dedizierten Angriffen, lässt auch hier viel Geld verdienen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um komplexe Attacken: Phishing, Malware oder andere Datendiebstahltechniken.

04.06.21 09:29

Robert F. Krick

Geschäftsführer

Starten Sie jetzt
eine Anfrage

In unseren Stellenausschreibungen nicht den passenden Job gefunden? Macht nichts. Unser Team wächst stetig, deshalb sind wir immer auf der Suche nach Teamplayern und freuen uns über Deine Initiativbewerbung. Sende uns diese an: bewerbung@krick.net