zur Übersicht

MS Exchange: arbeiten Sie effizienter mit einer Hybridbereitstellung

Mit Exchange bietet Microsoft für alle Unternehmensgrößen eine sichere und zuverlässige Lösung, um E-Mails & Termine zu organisieren und im Blick zu behalten. Exchange unterstützt auch die Zusammenarbeit an wichtigen Dokumenten, legt dringende E-Mails in einem Postfach mit Relevanz ab und passt sich Ihrem persönlichen Arbeitsstil an. Dabei gibt es diese Lösung sowohl Online, On Premises oder als Hybridbereitstellung.

Was ist was?

Zunächst möchten wir kurz ein paar Begriffe erklären, damit wir alle auf einem Wissenstand sind:

• Exchange Online: Dies ist das Gegenstück zum Exchange On Prem, der lokal in der eigenen Umgebung eingebunden ist. Online bedeutet hierbei, dass sich der Dienst in der Cloud befindet. Die Architektur ist identisch zu den aktuellen Exchange Versionen, wird allerdings von Microsoft in Azure gehostet.

• Hybridbereitstellung: Eine hybride Bereitstellung für Exchange Server bietet Ihnen die Möglichkeit, den Funktionsumfang und die Verwaltung, die Sie von der lokalen Organisation kennen, auf die Cloud auszudehnen. Dadurch können die Versionen On Premises und Online nahtlos in derselben Optik und Verhalten, in einer Konsole bereitgestellt werden. Oft wird die Hybridbereitstellung auch als Zwischenschritt zum vollständigen Wechsel in die Cloud angesehen.

• ADD Connect: Mit Azure AD Connect ist es möglich, dass Sie Ihre On Premise Active-Directory-Domäne mit einem Azure AD zusammenschließen. Hierbei wird eine sogenannte Verzeichnissynchronisation eingerichtet.

Vom Klassiker zum Hybrid

Die untenstehende Grafik zeigt, wie Microsoft Exchange in der On Premises Version funktioniert:

ms-exchange-bb11Quelle: https://docs.microsoft.com/de-de/exchange/exchange-hybrid

In der Hybridbereitstellung sieht die Funktionsweise anders aus:

excha-2Quelle: https://docs.microsoft.com/de-de/exchange/exchange-hybrid

Erweiterung der Exchange Organisation = ja, Redundanzaufbau = nein.

Eine hybride Bereitstellung bedeutet jedoch nicht, dass der eigene Exchange Server redundant ist/wird, es ist vielmehr eine Erweiterung. So kann es Postfächer sowohl in Ihrem Exchange On Premises, als auch in Exchange Online gleichzeitig geben. Durch die Hybridbereitstellung können die Postfächer in beiden Welten so miteinander kommunizieren, als ob sie sich auf einem Exchange Server befinden würden. Und auch die Kolleginnen und Kollegen beider Welten, können auf die Kalender des jeweils anderen zugreifen, freie und gebuchte Termine sehen und sich zu gemeinsamen Meetings einladen.

Teams Komfort erhöhen

Durch die Hybridbereitstellung mit einem Exchange 2016 CU3 oder höher ist es ebenfalls möglich, den Outlook Kalender in Microsoft Teams zu integrieren. Dadurch können komfortabel Besprechungen geplant oder an geplante Besprechung teilgenommen werden, ohne dafür Teams zu verlassen.

exchange1

Welche Voraussetzung Sie für eine hybride Bereitstellung benötigen und welche weiteren Möglichkeiten es gibt, zeige ich Ihnen gerne im nächsten Blog-Beitrag.

Verfasser: Eduard Langner

Wenn Sie rund um das Thema Microsoft Exchange Fragen haben und/oder Unterstützung benötigen, vereinbaren Sie gerne einen Termin mit uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns!

zur Übersicht

Eduard Langner

Sie haben Fragen?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und informieren Sie über unsere Referenzprojekte!

Nehmen Sie Kontakt auf

Das könnte Sie auch interessieren

Trend Micro Vision One: das Tool fürs SOC-Team

Der Begriff Einsatzleitstelle ist aus den Bereichen Brandbekämpfung, Katastrophenschutz oder Rettungsdienst bekannt. Die Einsatzleitstelle koordiniert nicht nur die jeweiligen Einsätze der zugeordneten Organisationen, sie nimmt auch Informationen entgegen, wertet diese aus und kann Zusammenhänge feststellen und somit nachgelagerte Prozesse starten. Trend Micro stellt mit Vision One ein Werkzeug zur Verfügung, das die Einsatzleitstelle „Cyber-Security“ unterstützen kann.

23.07.21 09:56

Eine bedarfsgerechte Cloud? Mit Citrix kein Problem.

Ungewohnte Technologien, neue Abläufe und Prozesse, veränderte Meetings – New Work hat in den letzten Monaten beinah eruptiv Einzug in die Geschäftswelt gehalten. Der Mensch, eher als Gewohnheitstier bekannt, stand vor vielen neuen Herausforderungen und sollte dennoch produktiv und effizient weiterarbeiten. In manchen Branchen und für Tausende Mitarbeitende hat dies schneller und besser funktioniert als für andere. Dies lag oft daran, dass das Unternehmen auf Technik gesetzt hat, die leistungsfähig, zuverlässig und vor allem bedienungsfreundlich ist.

16.07.21 08:28

MS Exchange: arbeiten Sie effizienter mit einer Hybridbereitstellung

Mit Exchange bietet Microsoft für alle Unternehmensgrößen eine sichere und zuverlässige Lösung, um E-Mails & Termine zu organisieren und im Blick zu behalten. Exchange unterstützt auch die Zusammenarbeit an wichtigen Dokumenten, legt dringende E-Mails in einem Postfach mit Relevanz ab und passt sich Ihrem persönlichen Arbeitsstil an. Dabei gibt es diese Lösung sowohl Online, On Premises oder als Hybridbereitstellung.

09.07.21 08:35

Robert F. Krick

Geschäftsführer

Starten Sie jetzt
eine Anfrage

In unseren Stellenausschreibungen nicht den passenden Job gefunden? Macht nichts. Unser Team wächst stetig, deshalb sind wir immer auf der Suche nach Teamplayern und freuen uns über Deine Initiativbewerbung. Sende uns diese an: bewerbung@krick.net