zur Übersicht

In fünf Schritten zu mehr Agilität am Arbeitsplatz

Der Wandel der Arbeitswelt erfordert von IT-Abteilungen ein hohes Maß an Flexibilität. Um Ihr Unternehmen fit für die Zukunft zu machen, müssen Sie digitale Arbeitsumgebungen schnelle denn je an veränderte Bedingungen anpassen. Im ersten Teil unserer Blog-Serie haben Ihnen gezeigt, wie Sie einen sicheren Zugriff auf ihre Daten gewährleisten können. Heute zeigen wir Ihnen wie Citrix Workspace-Technologien den Weg in eine agilere Anwendungsbereitstellung ebnen.

Vor zwei Jahren hätte sich niemand vorstellen können, in welchem Tempo sich der Arbeitsalltag in Unternehmen verändern würde. Das Home-Office gehört heute zur neuen Normalität, der Terminkalender ist voll mit Online-Meetings und Beschäftigte nutzen täglich Tools wie Microsoft Teams, um sich virtuell auszutauschen.

Wie die Entwicklung weitergeht und wie die hybride Arbeitswelt in den kommenden Jahren aussehen wird, ist im Moment noch schwer abzuschätzen. IT-Abteilungen müssen daher auf ganz unterschiedliche Szenarien vorbereitet sein. Sicher ist nur, dass immer weniger Zeit bleiben wird, um neue Anforderungen von Unternehmen und Beschäftigten umzusetzen. Digital Workspace-Technologien müssen sich daher in jeder Hinsicht flexibel einsetzen lassen. Auf fünf Aspekte kommt es dabei besonders an.

1. Produktives Arbeiten an jedem Ort ermöglichen

Millionen Beschäftigte verbrachten in den letzten Jahren einen Großteil ihrer Arbeitszeit in den eigenen vier Wänden – und auch nach dem Ende der Pandemie wollen viele von ihnen nicht mehr jeden Tag zurück ins Büro. Stattdessen wünscht sich die Mehrheit auch in Zukunft flexible Arbeitsmöglichkeiten mit zwei bis drei Tagen Home-Office pro Woche. 60 Prozent der jüngeren Beschäftigten (bis 40 Jahre) wären sogar zur Kündigung bereit, wenn ihr Arbeitgeber fünf Tage Präsenzpflicht im Büro fordern würde – so das Ergebnis einer aktuellen Studie von Slack.

Unternehmen stellen sich bereits auf diese Entwicklung ein, bauen ihre Firmenzentralen um und setzen teilweise auf flexible Coworking-Spaces in Innenstadtlagen statt auf klassische Bürogebäude im Gewerbegebiet. Für die IT-Abteilung bedeutet das: Sie muss auch in Zukunft in der Lage sein, digitale Arbeitsplätze schnell an unterschiedlichen Orten zur Verfügung zu stellen – ohne Kompromisse bei der Sicherheit und Performance.

Citrix unterstützt Unternehmen seit mehr als drei Jahrzehnten bei der Umsetzung von Remote-Work-Lösungen und bietet marktführende Technologien für den sicheren und schnellen Zugriff auf Applikationen von jedem Ort. Auch über mobile Datennetze, öffentliche Hotspots und Verbindungen mit begrenzter Bandbreite ist mit Citrix Workspace produktives Arbeiten möglich.

2. Jedes Endgerät unterstützen - auch BYOD-Geräte

Von PCs und Laptops bis zu Tablets und Smartphones: Anwender nutzen heute unterschiedlichste Endgeräte für die Arbeit mit Firmenressourcen – einschließlich privater Geräte. Gerade in den ersten Monaten der Pandemie hatten Unternehmen oft gar keine andere Wahl: Neue Hardware war am Markt kaum noch zu beschaffen, daher nutzten viele Anwender zunächst ihre Privatrechner, um von zu Hause aus auf E-Mails und Unternehmensanwendungen zuzugreifen. Laut einer Studie von Trend Micro verwendeten 2020 45 Prozent aller Beschäftigten private Endgeräte für berufliche Zwecke.

Der Ansatz „Bring-your-own-device“ (BYOD) hat sich so stillschweigend in vielen Organisationen etabliert. IT-Abteilungen stellt das vor große Herausforderungen. Sie müssen nicht nur firmeneigene Desktop-Rechner, Laptops und Mobilgeräte verwalten und aktuell halten, sondern auch Anwendern mit privaten Geräten sicheren Zugriff auf interne Ressourcen ermöglichen.

Citrix-Technologien helfen ihnen dabei. Mit Citrix Workspace können IT-Abteilungen Applikationen und Desktops für nahezu jedes Endgerät und Betriebssystem bereitstellen. Die Virtualisierung der Arbeitsumgebung und Technologien wie mobile App-Container sorgen beim Einsatz von Privatgeräten für eine strikte Trennung von persönlichen und beruflichen Anwendungen. Zusätzlich lassen sich alle Zugriffe nach dem „Zero-Trust“-Prinzip absichern. Das schützt die interne IT-Umgebung und die Firmendaten des Unternehmens vor möglichen Risiken beim mobilen Arbeiten.

3. Unterschiedliche Applikationswelten intelligent integrieren

Aber nicht nur die Rahmenbedingungen der digitalen Arbeitswelt haben sich in den letzten beiden Jahren verändert. Für viele Anwender sind auch neue Anwendungen und Werkzeuge hinzugekommen. Cloud Services und SaaS-Dienste unterstützen heute die virtuelle Zusammenarbeit – und Lösungen wie Microsoft Teams sind aus dem Alltag der Beschäftigten kaum noch wegzudenken.

Die veränderte Anwendungslandschaft erfordert von IT-Abteilungen ebenfalls mehr Flexibilität. Neben klassischen Unternehmensanwendungen müssen die Cloud-, Web- und SaaS-Apps der einzelnen Fachabteilungen in den digitalen Arbeitsplatz integriert werden. Reagiert die IT hier zu langsam, beschaffen sich die Anwender selbstständig Zugang zu neuen Diensten und es entsteht schnell eine Schatten-IT, die sich kaum noch kontrollieren lässt.

Mit Citrix Workspace können Unternehmen unterschiedlichste Anwendungen über eine zentrale Oberfläche zur Verfügung stellen – mit Single Sign-On und einheitlichen Sicherheits- und Berechtigungsstandards. Die Lösung bündelt aber nicht nur den Zugang zu allen IT-Ressourcen, sondern bietet auch intelligente Funktionen, um Workflows zu vereinfachen, Ablenkungen zu minimieren und Beschäftigte im Alltag zu entlasten. Mit den Microapps von Citrix Workspace lassen sich beispielsweise typische Routineaufgaben automatisieren. Das erhöht die Produktivität am digitalen Arbeitsplatz.

4. Neue Anwender und Benutzergruppen sofort einbinden

Flexibilität in der digitalen Arbeitswelt bedeutet auch, neue Anwender schnell mit allen benötigten Anwendungen und Diensten zu versorgen. In vielen Organisationen dauern Onboarding-Prozesse jedoch noch viele zu lange. Neue Mitarbeiter müssen oft Tage oder Wochen warten, bis sie Zugang zu allen wichtigen Systemen erhalten. Durch die Einschränkungen der COVID-19-Pandemie sind die organisatorischen Abläufe bei Neueinstellungen oft sogar noch langwieriger geworden.

Mit Citrix Workspace können neue Anwender hingegen sehr schnell ihre Arbeit aufnehmen. Eine Anmeldung genügt – und der Benutzer kann sofort auf alle für ihn freigegebenen Ressourcen zugreifen. Die intuitive Benutzerführung von Citrix Workspace sorgt dabei vom ersten Tag an für eine optimale Employee Experience. Mit Lösungen wie Citrix Endpoint Management lassen sich zudem auch die Notebooks, Smartphones und Tablets von neuen Mitarbeitern ganz einfach in Betrieb nehmen. Nach der erstmaligen Anmeldung werden alle Sicherheitseinstellungen und Benutzerkonfigurationen automatisch dem Endgerät zugewiesen.

Citrix erleichtert es darüber hinaus, digitale Arbeitsplätze für Projektmitarbeiter, Dienstleister und andere temporär Beschäftigte zur Verfügung zu stellen. Die IT kann diesen Benutzergruppen flexiblen Zugang zu ausgewählten Ressourcen gewähren – ohne die Sicherheit der internen Infrastruktur zu gefährden.

5. Infrastrukturen flexibel skalieren - on-premise und in der Cloud

Wenn sich die Business- und Benutzeranforderungen in der digitalen Arbeitswelt immer schneller verändern, muss auch die Infrastruktur im Hintergrund Schritt halten können. Die IT-Abteilung sollte jederzeit in der Lage sein, kurzfristig zusätzliche Ressourcen für den Betrieb der digitalen Arbeitsplätze bereitzustellen. In vielen Unternehmen erschweren allerdings die vorhandenen IT-Umgebungen die Anpassung an neue Anforderungen.

Citrix bietet IT-Abteilungen auch in diesem Punkt maximale Flexibilität. Unternehmen können ihre Digital Workspace-Infrastruktur beispielsweise sehr einfach in die Cloud ausdehnen, um zusätzliche Anwender zu unterstützen. Die Citrix Cloud-Architektur sorgt dabei nicht nur für flexible Skalierbarkeit, sondern ermöglicht auch eine zentrale Verwaltung und Überwachung über alle Umgebungen hinweg. Ganz gleich, ob die Ressourcen on-premises oder auf einer Cloud-Plattform wie Microsoft Azure, AWS oder Google Cloud laufen – die IT-Abteilung behält auch in hybriden Szenarien die volle Kontrolle über Anwendungen, Richtlinien und Benutzer.

Unternehmen, die den Betrieb ihrer digitalen Arbeitsplätze komplett auslagern möchten, können ebenfalls auf Citrix zurückgreifen. Mit Citrix Workspace lassen sich sehr einfach Desktop-as-a-Service (DaaS)-Modelle umsetzen und digitale Arbeitsplätze ganz nach Bedarf als Full Managed Services bereitstellen.

Erfahren Sie am 24. März, wie Sie mit KRICK IT-Services und Citrix eine flexible und agile Infrastruktur für Ihre digitalen Arbeitsplätze aufbauen, die genau zu Ihren Anforderungen passt. Registrieren Sie sich jetzt für unser kostenloses Webinar Der Arbeitsplatz 2022: sicher arbeiten von überall!

Verfasserin: Susanne Franz
Senior Partner Account Manager bei Citrix Systems GmbH und Gastautorin auf unserem KRICK-Blog. 

Gerne beraten und unterstützen wir Sie rund um Ihre IT. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns!

zur Übersicht

Susanne Franz

Sie haben Fragen?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und informieren Sie über unsere Referenzprojekte!

Nehmen Sie Kontakt auf

Das könnte Sie auch interessieren

Sicherheit im Unternehmen mit Palo Alto Networks NGFW Teil III

Palo Alto Networks ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Cybersicherheit, das mit seinen bahnbrechenden Technologien die Weichen für die Zukunft stellt und die Arbeitsweise von Unternehmen und ihren Mitarbeitern von Grund auf modernisiert.

16.05.22 14:02

Sicherheit im Unternehmen mit Palo Alto Networks NGFW Teil II

Palo Alto Networks ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Cybersicherheit, das mit seinen bahnbrechenden Technologien die Weichen für die Zukunft stellt und die Arbeitsweise von Unternehmen und ihren Mitarbeitern von Grund auf modernisiert.

10.05.22 16:21

Sicherheit im Unternehmen mit Palo Alto Networks NGFW

Palo Alto Networks ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Cybersicherheit, das mit seinen bahnbrechenden Technologien die Weichen für die Zukunft stellt und die Arbeitsweise von Unternehmen und ihren Mitarbeitern von Grund auf modernisiert.

21.04.22 16:00

Robert F. Krick

Geschäftsführer

Starten Sie jetzt
eine Anfrage

In unseren Stellenausschreibungen nicht den passenden Job gefunden? Macht nichts. Unser Team wächst stetig, deshalb sind wir immer auf der Suche nach Teamplayern und freuen uns über Deine Initiativbewerbung. Sende uns diese an: bewerbung@krick.net