zur Übersicht

Eine Allianz für Cyber-Sicherheit – Krick und die ACS

Täglich liest man in den Medien von neuen Cyber-Attacken gegen unterschiedlichste Unternehmen. Aufgrund von Corona haben viele Firmen ohnehin mehr Herausforderungen als gewöhnlich und nun gibt es als Lösung zwar das Homeoffice, doch auch hier müssen die Mitarbeiter, Arbeitsmittel, Systeme und Daten gut geschützt werden. Denn IT-Security ist immer ein Wettlauf gegen die Cyber-Kriminellen. Wer findet eine bestehende Sicherheitslücke zuerst: der Lösungs-Hersteller, Sie selbst oder im schlimmsten Fall ein Angreifer?

Im Bereich IT-Security betreuen wir mehr als 1.000 Kunden und nehmen die Verantwortung, die damit einhergeht, sehr ernst. Wir haben ein SOC-Team gebildet, unsere Mannschaft im First- und Second-Level-Support wird kontinuierlich geschult und unsere Consultants werden jährlich zertifiziert. Alles, für Ihre Sicherheit. Denn wir möchten Sie dabei unterstützen, dass Sie sich auf Ihren Geschäftsbetrieb und die Entwicklung dessen konzentrieren können.

Keine Digitalisierung ohne IT-Security

Die fortschreitende Digitalisierung stellt sowohl unsere Kunden als auch uns, vor immer neue Fragestellungen. Was gestern als „state of the art“ galt, ist morgen überholt. Wir müssen daher in alle Richtungen unsere Augen und Ohren offenhalten, um den wichtigen Schritt voraus zu sein.

Aktuell beschäftigen sich viele unseren Kunden damit, dass sie Fertigungslinien mit veraltetet IT-Infrastruktur gegen einen Befall durch Schadcode absichern möchten. Weitere Ausfallzeiten sind heutzutage nicht mehr tragbar, doch das reine Segmenttieren der Netzwerke (ohne weitere Sicherheitsmaßnahmen), ist dabei leider kein nachhaltiger Ansatz. Auch hier müssen wir uns auf immer neue Herausforderungen schnell und flexibel einstellen.

Im Bereich zeitnahes Absichern der Serversysteme (also bevor eine Sicherheitslücke ausgenutzt wurde), obwohl diese noch nicht mit den aktuellsten Sicherheitsupdates versorgt sind, haben wir Lösungsansätze entwickelt, die es unseren Kunden erlauben die Systeme dann zu patchen, wenn Zeit dafür da ist und bis dahin trotzdem gut geschützt zu sein.

Gemeinsam gegen Cyber-Kriminalität

Den Kampf gegen die Cyber-Kriminalität kann man nicht allein gewinnen. Es ist wichtig, aus Fehlern von anderen so schnell wie möglich zu lernen und gefunden Lösungen bereitzustellen, um die (IT-)Welt sicherer zu machen. Nur zusammen können wir die Wirtschaft vor Attacken schützen!

Aus diesem Grund wurde 2012 die Allianz für Cyber-Sicherheit durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gegründet. Das BSI hat damit eine Plattform geschaffen, auf der sich Unternehmen, Behörden und Organisationen zum Thema Sicherheit informieren und austauschen können.

Im Wesentlichen bietet die Allianz für Cyber-Sicherheit, kurz ACS, drei Bausteine an:

ACS_Grafik-1

Seit September 2020 sind auch wir Teilnehmer bei der ACS.Logo_ACS

Denn als nachhaltiger und zugleich zukunftssicherer Partner wenn es um die IT-Sicherheit geht, möchten wir unser Wissen und unsere Erfahrung weitergeben aber auch neue Kompetenzen erwerben, damit wir unsere Kunden weiterhin bestens informiert beraten können.

Netzwerke schützen Netzwerke

In einer Allianz bzw. einem Netzwerk, das aus unterschiedlichen Partnern besteht, ergänzt, hilft und schützt man sich gegenseitig. Durch die regelmäßige Kommunikation mit den anderen Teilnehmern können, wollen und müssen wir alle einen Betrag zur Verbesserung der IT-Security leiten. Daher möchten wir der ACS unser Wissen durch Fachbeiträge und Beratungsangebote zur Absicherung von Unternehmen zur Verfügung stellen und streben damit an, im nächsten Jahr den Status Partner der Allianz für Cyber-Sicherheit zu erlangen.

Wir sind zuversichtlich, dass wir vereint gegen die digitalen Bedrohungen antreten und gewinnen werden. Wenn Sie Teil dieser Gemeinschaft werden möchten und von unserem Know-How profitieren möchten, sprechen Sie uns gerne an – Einer für alle, alle für einen!

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns!

zur Übersicht

Robert F. Krick

Sie haben Fragen?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und informieren Sie über unsere Referenzprojekte!

Nehmen Sie Kontakt auf

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue Workspace oder: wie fühlt sich New Normal an?

Im heutigen Blog-Beitrag begrüßen wir unseren ersten Gast-Autor, Marco Rosin (Senior Partner Account Manager @ Citrix Systems GmbH). Er berichtet in den nächsten Wochen aus seiner Perspektive, wie sich Homeoffice anfühlen kann und sollte, warum ein betriebliches Kontinuitätsmanagement so wichtig ist und wie Sie die Lösungen von Citrix dabei unterstützen, den Fortbestand Ihres Unternehmens zu sichern.

19.02.21 11:17

30 Jahre KRICK - The story behind…

In diesem Jahr feiern wir unser 30-jähriges Firmenjubiläum und wollen Sie mitnehmen auf eine kurze Reise durch die Zeit. Wir möchten uns ansehen, wie alles begann aber auch einen Moment im Hier und Jetzt verweilen. Und wir würden Ihnen gerne einen Blick hinter die Kulissen des Rebrandings geben. Also: lassen wir Robert Krick selbst erzählen…

12.02.21 11:26

Say my name – DNS zum Schutz der eigenen IT verwenden

Bedrohungsszenarien in der IT-Welt sind vielfältig und genauso vielfältig sind die Mechanismen, mit denen sie bekämpft werden können. Dabei gibt es unterschiedliche Ansätze, je nachdem, in welcher Angriffs-Phase sie zum Einsatz kommen. In allen Fällen gilt aber: je früher eine Attacke abgewehrt wird, desto besser.

15.01.21 12:15

Robert F. Krick

Geschäftsführer

Starten Sie jetzt
eine Anfrage

In unseren Stellenausschreibungen nicht den passenden Job gefunden? Macht nichts. Unser Team wächst stetig, deshalb sind wir immer auf der Suche nach Teamplayern und freuen uns über Deine Initiativbewerbung. Sende uns diese an: bewerbung@krick.net