zur Übersicht

Sofort einsatzbereit - Automatisierte Installation mobiler Endgeräte

Beim Thema New Work steht u.a. die ortunabhängige Arbeit im Mittelpunkt. Hierfür werden besonders mobile Endgeräte wie Handys, Tablets und/oder Laptops benötigt. Wenn Mitarbeiter für den Arbeitseinsatz neues Equipment erhalten, fängt für die IT-Abteilung aber häufiger der Stress an. Alle Geräte müssen konfiguriert und Geräterichtlinien verteilt werden. Mit einem Mobile Device Management lassen sich diese Aufgaben automatisieren und die mobilen Endgeräte können dem User direkt zur Verfügung gestellt werden, ohne dass die IT im Vorfeld Installationen vornehmen muss.

Kontaktlose Bereitstellung auf unterschiedlichen Plattformen

Verschiedene Plattformen bieten schon ihre eigenen Automatisierungs-Funktionen an, wie zum Beispiel auf Apple-, Android- oder Windows-Systemen. Im Falle von Apple können Sie auf das Bereitstellungsprogramm DEP und das VVP zurückgreifen. Das Device Enrollment Program ist eine Registrierungs-Routine von Apple zur Bereitstellung mobiler Endgeräte unter iOS sowie von MacOS-Geräten, ohne physischen Zugriff darauf.

Voraussetzung für das Apple DEP ist, dass die Endgeräte über einen autorisierter Apple-Händler bezogen wurden und die Einrichtung eines DEP-Kontos. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, kann es auch schon direkt losgehen.

Optionen im iOS-Setupassistenten

Wenn Sie sich im DEP-Konto angemeldet haben, können Sie hier einstellen, was Ihre User am Endgerät sehen können/dürfen. Über den innovativen Setupassistenten können Sie die Ersteinrichtung der Endgeräte so einschränken, dass die Unternehmensvorgaben zur Sicherheit und Benutzerfreundlichkeit eingehalten werden.

 

CEM_1

 

Zusätzlich zur Ersteinrichtung, empfiehlt sich auch die Konfiguration der Apple Geräterichtlinien. Eventuell haben Sie auch schon Datenschutzanforderungen an

CEM_2

eSIM-Profile oder iCloud-Backups? Der Datenschutz ist aktueller denn je und lässt sich auch über das Citrix Endpoint Management anpassen.

Als Tipp für alle IT-Administratoren: Die Einschränkung der Endgeräte kann zusätzlich durch ein Apple Konfigurationsprofil an die Endgeräte gepusht werden. Somit kann das Muster einer bestimmten Konfiguration verwendet werden, um eine Vielzahl an Endgeräten, anhand des Beispiels, zu konfigurieren.

Wie kommen die benötigten Apps auf das Endgerät?

Damit die Benutzer ihre Endgeräte nutzen können, fehlen jetzt noch die Unternehmens-Applikationen. Auch diese brauchen dank VPP weder manuell installiert noch anschließend konfiguriert werden. Denn das Apple Volume Purchase Program bietet die Möglichkeit, anhand einer Active Directory Gruppenzuweisung, Applikationen automatisch auf dem Endgerät zu installieren.

CEM_3Bedingung hierfür ist eine Anmeldung am Citrix Secure Hub. Dies ist eine Anwendung von Citrix, die die Verbindung zum Endpoint Management aufnimmt, um so die Active Directory Gruppenzuweisung zu prüfen. Ist die Gruppenzuweisung korrekt, werden die zuvor eingestellten Applikationen auf das Endgerät gepusht.

Über das VPP können sowohl kostenlose als auch über das Unternehmen gekaufte Anwendungen, installiert werden. Hierfür werden über einen Apple VPP-Store Lizenzen gebucht, die der App zugeordnet werden können. Wird die Anwendung installiert, wird eine Lizenz verbucht.

CEM_4

Willkommen in der Automatisierung!

Wie man sehen kann, bietet alleine Apple bereits eine große Vielzahl an Möglichkeiten zur Automatisierung. Aber auch in den Bereichen Android und Windows, stehen schon viele Optionen bereit, um die Bedürfnisse des Unternehmens und der Benutzer abzudecken. Die IT-Administration freut sich sicherlich über die Entlastung.

Fazit: Eine automatisierte Installation von verschiedensten Endgeräten ist kein Hexenwerk und bietet erhebliche Vorteile für Ihr Unternehmen. Die Endgeräte melden sich automatisiert bei Ihrem Citrix Endpoint Management an und werden nach Ihren Bedürfnissen abgesichert. Die Benutzer erhalten nach Erstanmeldung, all Ihre zuvor konfigurierten Anwendungen und können sofort in den Alltag starten.

Verfasser: Steven Thies

Wenn wir Sie bei der Automatisierung beraten und/oder unterstützen dürfen, melden Sie sich gerne bei uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin mit uns!

zur Übersicht

Robert F. Krick

Sie haben Fragen?

Gerne beantworten wir Ihre Fragen und informieren Sie über unsere Referenzprojekte!

Nehmen Sie Kontakt auf

Das könnte Sie auch interessieren

Der neue Workspace oder: wie fühlt sich New Normal an?

Im heutigen Blog-Beitrag begrüßen wir unseren ersten Gast-Autor, Marco Rosin (Senior Partner Account Manager @ Citrix Systems GmbH). Er berichtet in den nächsten Wochen aus seiner Perspektive, wie sich Homeoffice anfühlen kann und sollte, warum ein betriebliches Kontinuitätsmanagement so wichtig ist und wie Sie die Lösungen von Citrix dabei unterstützen, den Fortbestand Ihres Unternehmens zu sichern.

19.02.21 11:17

30 Jahre KRICK - The story behind…

In diesem Jahr feiern wir unser 30-jähriges Firmenjubiläum und wollen Sie mitnehmen auf eine kurze Reise durch die Zeit. Wir möchten uns ansehen, wie alles begann aber auch einen Moment im Hier und Jetzt verweilen. Und wir würden Ihnen gerne einen Blick hinter die Kulissen des Rebrandings geben. Also: lassen wir Robert Krick selbst erzählen…

12.02.21 11:26

Say my name – DNS zum Schutz der eigenen IT verwenden

Bedrohungsszenarien in der IT-Welt sind vielfältig und genauso vielfältig sind die Mechanismen, mit denen sie bekämpft werden können. Dabei gibt es unterschiedliche Ansätze, je nachdem, in welcher Angriffs-Phase sie zum Einsatz kommen. In allen Fällen gilt aber: je früher eine Attacke abgewehrt wird, desto besser.

15.01.21 12:15

Robert F. Krick

Geschäftsführer

Starten Sie jetzt
eine Anfrage

In unseren Stellenausschreibungen nicht den passenden Job gefunden? Macht nichts. Unser Team wächst stetig, deshalb sind wir immer auf der Suche nach Teamplayern und freuen uns über Deine Initiativbewerbung. Sende uns diese an: bewerbung@krick.net